Nach einem langen Seminarwochenende in Kaltenkirchen und einem Abendtraining in Hannover langte Jorma am Dienstagnachmittag vor dem Buß- und Bettag in Dresden an. Mit ihm reiste Sonja Sauer, eine befreundete Aikido-Lehrerin aus Duisburg (Aikido im Hof). Am Abend übernahm Jorma das Hakama-Training. Er und auch Sonja waren begeistert über den guten Kontakt der jugendlichen Schüler und mit welcher Offenheit und Leichtigkeit sie dem Training folgten. „Das war fast wie zu Hause.“

Die beiden Abendtrainings in der Ersten Aikidoschule Dresden waren sehr gut besucht. Neben den Schülern aus den gastgebenden Dresdner Dojos waren auch Aikidokas aus dem Takebayashi-Dojo und dem Kokoro-Dojo Dresden, sowie dem Maru-Dojo Radebeul mit dabei. Weiter angereist waren Gäste Hamburg, Duisburg, Berlin, Prag und Görlitz. Schönes Training mit viel Austausch und Begegnung.

Am Donnerstag gab es noch eine „Late-morning-class“ mit den Gästen aus Hamburg, Prag und Duisburg.